Aktion Barrierefrei


Schon seit Jahren ist über viele Studien bekannt, dass Autisten eine deutlich reduzierte gesundheitsbezogene Lebensqualität haben.

Eine aktuelle große Studie zeigte nun, dass Autisten auch ein deutlich erhöhtes Sterblichkeitsrisiko haben.

Und so kommt Prof. Dr. Bölte im „British Journal of Psychiatry“ zu dem Schluss:
„Wir konnten zeigen, dass Personen mit Autismus-Spektrum-Störung (ASS) ein höheres Sterblichkeitsrisiko bei fast allen Todesursachen haben, weshalb alle medizinischen Fachbereiche Kenntnisse über den Autismus benötigen“
Zitiert nach http://psylex.de/entwicklung/autismus/sterblichkeit.html

Doch nicht nur Kenntnisse auf Seiten der Ärzte aller Fachbereiche sind notwendig, sondern auch ein barrierefreier Zugang für Autisten zu medizinischer Versorgung!
Deshalb starten wir die Aktion „Barrierefrei“.

Als Grundlage und zur Umsetzung bieten wir:

1.) In dem Buch „A. Ganz, B. J. Schmidt: Klartext kompakt. Das Asperger Syndrom für Ärzte“
finden Ärzte grundlegende Informationen über Autismus und vor allem über das „Diathese-Stress-Modell“ auch Hinweise zur Krankheitsentstehung und Behandlung bei Autisten.

2.) Auf der Internetseite www.barrierefrei.online
a) gibt es zum kostenlosen Download eine Behandlungsleitlinie.
Diese wird bei Bedarf aktualisiert werden.
b) Und können sich Ärzte, die einen barrierefreien Zugang bieten, kostenlos eintragen. So entsteht eine Datenbank, bei der sich Eltern und Autisten informieren können.

Bitte unterstützen Sie die Aktion, indem Sie diese Information an Ihre Mitglieder weiterleiten und möglichst auch auf Ihrer Internetseite veröffentlichen.