Solidarhotel

Die Idee zu „Urlaub für Familien mit (autistischen) Kindern“ entstand aus der Erkenntnis, dass sowohl autistische Kinder als auch ihre Eltern unter hohem Stress leiden.
Da aber Entwicklung vor allem in einem entspannten Zustand stattfinden kann, lag es nahe eine Möglichkeit zu bieten damit das ganze „System Familie“ entspannen kann.

Im „Goldenen Stern“ in Oberwarmensteinach / Fichtelgebirge habe ich deshalb Urlaub für Familien auch und gerade mit autistischen Kindern angeboten.

In den 18 Monaten des Betriebs hatten wir über 300 Familien mit über 500 Kindern (davon ca. 50 autistische) zu Gast.
Dies bot die Möglichkeit
– viele autistische Kinder und Jugendliche des gesamten Spektrums
– jeweils über eine Woche (7 Übernachtungen)
– in einer entspannten Umgebung
– zusammen mit Eltern und Geschwistern
– in der sozialen Interaktion mit uns und den anderen Gästen
– teilweise sogar bei zwei Aufenthalten bei uns
beobachten und gleichzeitig die Eltern beraten zu können.

Diese Zeit bot die Gelegenheit, die oft erstaunlichen Entwicklungsprozesse von vielen Kindern, nicht nur der autistischen, innerhalb einer entspannten Atmosphäre und durch die Möglichkeit der sozialen Interaktion, staunend zu beobachten.

Vielen Eltern äußerten die positive Verwunderung, welche Fortschritte ihre Kinder im sozialen, sprachlichen und motorischen Bereich innerhalb dieser einen Woche Urlaub gemacht hatten.

Die zwei Jahre Aufbau und Betrieb des Solidar Hotels hatten so tiefe Spuren hinterlassen, dass ich mich aus Rücksicht auf meine Gesundheit aus dem Projekt zurückziehen musste.
Aber die Erfahrungen dieser Zeit wirken bis heute nach – und bestätigen nicht nur die zugrundeliegende Theorie, sondern boten auch die Grundlage für wesentliche Erweiterungen.

  

image_pdfimage_print