Beratung

Unsere Beratung beinhaltet:

  • Dolmetscher „Autist – Welt“ und „Welt – Autist“

Wobei „Welt“ für z.B. Eltern, Geschwister, Lebenspartner, Lehrer, Schulbegleiter, Ausbilder, Chef … steht.
Die Kommunikation und Interaktion von Autisten (im Task-Mode) ist eine deutlich andere als die von neurologisch typischen Menschen (im Default-Mode).
Und so kann es leicht zu Missverständnissen kommen, kann der notwendige Dialog scheitern.
Als Autist verstehe ich die Sichtweisen und Probleme von Autisten. Und durch meine Lebenserfahrung kenne ich auch die von NT-Menschen und Gruppen.

  • Aufdecken von Konflikten sowie Problemen und Suche nach Lösungsstrategien

Durch die andere Kommunikation erfahren Autisten häufig Ausgrenzung und Marginalisierung.
Die Reaktionen und das Verhalten von NT-Menschen erscheinen Autisten genauso irrational wie auch umgekehrt.

  • Begleitung bei Übergängen

Schon für NT-Menschen sind Übergänge wie der von der Grundschule in eine weiterführende Schule, von der Schule in die Ausbildung oder das Studium etc. schwierig.
Autisten ohne „Autopilot“ und mit dem täglichen Erleben von Ausgrenzung und Marginalisierung tun sich um einiges schwerer. Die Begleitung hat das Ziel, den jeweiligen Übergang gut zu gestalten.

  • Abbau von Angst und Stress und Aufbau von Ressourcen

Aufgrund einer anderen Art der Kommunikation und Interaktion sind Autisten nicht nur häufig von Gruppen sondern auch von deren Angstvermeidungsverhalten ausgeschlossen.
Die daraus resultierende Angst und Stress sind die eigentlichen Ursachen für viele Probleme und Verhaltensweisen von Autisten.
Ohne unbewusste Gruppenkommunikation fehlt Autisten häufig eine klare Rückmeldung bezüglich ihrer Leistungen. Im Gegenteil erfahren sie Ausgrenzung, Bullying und Mobbing. U.a. Selbstwertgefühl ist aber eine wichtige Ressource für psychische Gesundheit.

  • Informationen/Vorträge/Seminare für Kindergärten, Schulen, Kliniken etc. über Autismus und die daraus möglicher Weise resultierenden Probleme

 

Die Beratung findet statt:

  • Bei Ihnen Zuhause

Angst und Stress und das Vermeiden von neuen Situationen sind typisch für Autisten.
Um aber mit Autisten sinnvoll arbeiten zu können, sollten gerade Stress und Angst vermieden werden.
Das eigene vertraute Umfeld ist somit der beste Rahmen für eine erfolgreiche Beratung von Autisten!

  • In der Schule

Gerne vermittelen wir zwischen Autisten und Lehrern / Schule sowie Schulbegleitern.

  • Beim Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber

Die berufliche Situation für Autisten ist leider zur Zeit eine Katastrophe!
Nur ca. 5 – 10% diagnostizierte Autisten finden eine ihrer Qualifikation angemessene Arbeit.
Viele landen entweder in der Arbeitslosigkeit oder in Behindertenwerkstätten.
Mir ist es gerade als selbständiger Kaufmann mit Erfahrung als Ausbilder und Praktikantenbetreuer ein großes Anliegen, Autisten auf dem Weg in den ersten Arbeitsmarkt zur Seite zu stehen! Gerne berate ich sowohl Autisten bezüglich Ausbildung als auch Ausbildungsbetriebe und Berufsschulen.
Und auch für die Beratung von Arbeitgebern und autistischen Arbeitnehmern stehe ich gerne mit meinem Wissen um beide Seiten zur Verfügung.

Unsere Beratung beeinhaltet NICHT:

Psychotherapie von Angststörungen, Depressionen etc. sind NICHT Bestandteil der Beratung!

Keine Beratung zu behördlichen Angelegenheiten wie Nachteilsausgleich, Schulbegleiter etc.
Hierfür gibt es die „Autismus Kompetenz Zentren“ in Bayern.

 

bernhard@autismusberatung.bayern

 

 

image_pdfimage_print